Header Introbild Ayurveda Massagen

Wirkung der Massagen

Ayurvedische Massagen

Ayurvedische Massagen werden individuell zur Gesundheitsvorsorge, Harmonisierung, Schönheitspflege und in der Therapie von Krankheiten eingesetzt. Sie mobilisieren die Regenerations- und Selbstheilungskräfte des Körpers und verleihen spürbares Wohlbefinden. Regelmäßige Massagen mit ayurvedischen Ölen wirken verjüngend, reinigend und stärken die allgemeine Gesundheit.

Energiereiche ayurvedische Öle fördern die tiefe Entspannung, lockern angespannte Muskeln, öffnen für Berührungen und bereiten auf die Massage vor. Die reichlich mit natürlichen Pflegesubstanzen ausgestatteten Öle erhalten die Haut weich und geschmeidig. Durch ayurvedische Massagen gewinnt sie an Elastizität und Spannkraft.

Eine ayurvedische Massage unterstützt die Sensibilisierung des Körperbewusstseins und vermittelt das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Sie fördert die innere Einsicht und verleiht Ruhe und Gelassenheit. Entspannung und tiefere Bewusstseinsöffnung tragen zur Beruhigung eines überaktiven Geistes bei und verhelfen zu klaren Gedankengängen.

Ayurvedische Massagen sorgen für neuen Antrieb in Zeiten seelischer Belastung – gerade dann, wenn Sorgen und Probleme alles Grau-in-Grau erscheinen lassen. Sie setzen Impulse zur Erneuerung, was dem ganzen Organismus und auch dem Geist zugute kommt. Sie wirken neu ordnend, fördern eine positive Grundeinstellung, stärken die Nervenkraft, die Motivation und das Selbstvertrauen.

Eine ayurvedische Massage vermittelt Freude und den Zugang zu einer inneren Weisheit. Sie hilft uns zu erspüren, was gut und was schädlich für uns ist und fördert den liebevollen, achtsamen Umgang mit uns selbst und anderen Menschen. Besonders in Zeiten starker Beanspruchung unterstützt sie Körper, Geist und Seele, die natürliche Balance wieder zu finden.

Betrachte Deinen Körper als einen guten Freund. Jede Zelle Deines Körpers besitzt Göttliche Vernunft. Höre ihr zu was sie sagt und wisse, dass ihr Ratschlag Gold wert ist.
(Louise L. Hay)